Von wem ist THAC ?

Die “Trauma Healing and Creative Arts Coalition” wurde im Jahr 2014 von Peter Aeberhard, dem Co-Präsidenten des Schweizer Zweig des  Internationalen Versöhnungsbundes, initiiert und auf einem Workshop anlässlich der Hundertjahrfeier von IFOR erstmals vorgestellt. Gleichgesinnte aus Burundi (THARS), Somalia (Soyden, der Demokratische Republik Kongo (Paix pour l’enfance) und der Schweiz sind jetzt daran, die Initiative weiterzuentwickeln.

Hierfür wurde im Juni 2015 die THAC als “social enterprise” in der Form einer GmbH mit Sitz in Bern gegründet.  In den Statuten wird THAC als gemeinnützige Institution ausgewiesen, ohne Gewinnausschüttung, mit anerkannter Revisionsstelle. Auf dieser Grundlage wird auch bei den Steuerbehörden eine Steuerbefreiung beantragt.

THAC plant sich aus Spenden, Sponsoren, Projekten und der Vermittlung von Dienstleistungen zu finanzieren. Peter Aeberhard ist Geschäftsführer der THAC GmbH.